Archiv für Oktober 2010

Fußbäder für die Gesunderhaltung und Pflege der Füße

Fußpflege im Winter ist besonders wichtig. Die Füße sind eingeengt durch dicke Socken und festes Schuhwerk, können nicht atmen.

Da tut ein Fußbad Wunder bewirken. Ein Fußbad mit wirksamen Badezusätzen, entspannt, tut dem gesamten Körper gut.

Zu empfehlen sind Salzbäder bei geschwollenen, müden Füßen. Einfach zwei Handvoll Meersalz ins Badewasser geben. Ein warmes Fußbad erweitert die Venen und regt die Durchblutung an.

Wechsel-Fußbäder sind Teil der Wassertherapie nach Sebastian Kneipp. Hier wird ein warmes Fußbad mit einem Kalten abgewechselt. Durch die Wechselwirkung werden Blutgefäße und Kreislauf trainiert. Wechsel-Fußbäder härten ab.

Damit die Haut nicht aufquillt, sollte ein Fußbad nicht länger als 10 Minuten dauern. Erst einmal die Füße im warmen Wasser tauchen, bis diese warm sind, dann ganz kurz ins kalte Wasser.

Den Vorgang sollte man 2 bis 3 mal wiederholen und mit kalt abschließen. Warme Fußbäder helfen im Winter gegen kalte Füße. Sie dienen der Tiefenreinigung und weichen die Haut auf für die anschließende Pflege.

Gut abtrocknen, auch zwischen den Zehen und mit reichhaltiger Lotion eincremen.

Mit warmen, entspannten Füßen bleiben Sie fit und gesund.

Hautalterung : was tun gegen Falten?

Die Haut ist im Kindesalter feinporig und zart, im Erwachsenenalter leider oft spröde, ölig oder vom Mischhauttyp. Der Alterungsvorgang kann jedoch verzögert werden.

Die Lebensumstände sind maßgeblich dafür verantwortlich wie intensiv es zur Faltenbildung kommt.

Was wir tun können:

  • Ausreichend Schlaf:
    Nachts werden die neuen Hautzellen gebildet.
  • Ernährung:
    Eine fettarme Ernährung, reich an Vitaminen und Ballaststoffe hilft dem Körper von Innen beim Kampf gegen die freien Radikalen. Auch zu wenig trinken sorgt dafür, dass die Haut austrocknet.
  • Schatten statt Sonne:
    Sonnenlicht beschleunigt die Bildung von Falten. Der Kollagen-Abbau wird gefördert, der natürliche Alterungsprozess verstärkt.
  • Nicht rauchen:
    Alkohol und  Rauchen verengen die Blutadern und lassen die Haut schneller altern.
  • Übertriebene  Hygiene:
    Wer zu häufig und zu heiß badet und duscht, bewirkt dass der Haut Feuchtigkeit und Fett entzogen wird.

Außerdem ist Vorsicht geboten bei Produkten zur täglichen Raumreinigung und Körperpflege. Alkalische Seifen und alkoholhaltige Pflegemittel trocknen die Haut aus.

Die alternde Haut kann alleine den gesteigerten Feuchtigkeitsverlust nicht kompensieren und benötigt spezielle Pflege. Zu empfehlen sind Kosmetika mit Feuchtigkeitsbindenden Wirkstoffen. Die Pflegeprodukte sollten leicht in die Haut einziehen ohne dabei zu fetten. Auch Retinol (Vitamin A) sorgt für eine langfristige Straffung der Haut.

Wasserbetten für den erholsamen Schlaf :

Vorzüge  des Wasserbettes:

  • Gleichmäßige Druckverteilung über den ganzen Körper. Nun bestehen Wasserbetten vor allem aus Wasser. Sie passen sich exakt der Körperform an.
  • durch die integrierte Heizung, entsteht nach kürzester Zeit ein wohliges Gefühl.
    Wenn Sie zu den Menschen gehören, die leicht frieren, werden Sie begeistert sein.
  • Hervorragende Hygiene Eigenschaften :
    Durch die glatte Oberfläche und den stofffreien Kern, können sich keine Hausmilben einnisten.
    Dies ist für Allergiker und Asthmatiker von großem Vorteil.

Kann ein Wasserbett bei Schlafstörungen helfen ?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Functional Food, die Verführung aus der Retorte

Functional Food sind Lebensmittel, die einen gesundheitlichen Zusatznutzen versprechen. Diese Lebensmittel sind mehr als nur Essen aber noch keine Heilmittel.

Aus Bequemlichkeit greifen wir zu Fertigprodukten, müssen uns kein bisschen anstrengen und Angst um die Gesundheit brauchen wir ebenfalls nicht zu haben.

Die Nahrungsmittel-Indus Diesen Beitrag weiterlesen »