Archiv für April 2012

Frühlingsfeste im Rhein Main 2012

Bald beginnt die Freiluftsaison in Hessen , mit großen und kleinen Frühlingsfesten, mit Markttreiben, Live Musik und jeder Menge Spaß und Spiel. Hier die Highlights aus dem Rhein Main, in nächster Nähe zum Wellnesshotel Ziegelruh / Babenhausen.

Frühlingsmarkt in Groß Umstadt – Samstag, 28.4. – Sonntag, 29.4  und  Tanz in den Mai : Montag, 30.4.2012

Ein Wochenende voller Kultur und besonderer Highlights erwartet die Besucher der Odenwälder Weininsel. Der Frühlingsmarkt findet vor dem historischen Rathaus, am Marktplatz statt. Markthändler und Erzeuger aus der Region sind mit Buden und Ständen vertreten. Ein Rahmenprogramm und viel Live Musik runden das Angebot ab.  Am langen Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag beteiligt sich der Einzelhandel mit vielen Aktionen zu diesem Fest. Extra Tipp : Am Sonntag findet das Fest der Straßenkünstler und Straßenmusiker statt.  Montmartre  ist ein besonderer Leckerbissen und eine Reise wert.

Weiter geht es am Montag, 30.4. mit dem Tanz in den Mai, in der Sporthalle Semd. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Die Beat Brothers präsentieren live Welthits der 60er und der 70er Jahre, mit den besten Songs der Beatles, der Rolling Stones und verschiedenes Mehr.

Mai Markt Dieburg, Samstag 4.5., Sonntag, 5.5. und Montag 6.5.2012

Genießen Sie die ersten Sonnenstrahlen in der Dieburger Innenstadt mit Live Bühnen, Auto Vorführungen und einem Weindorf mit über 60 Ausstellern aus der Region. An Ständen und Buden werden Leckereien und Weinproben angeboten. Sonntag ist verkaufsoffen.

Apfelblütenfest Höchst / Odenwald – Freitag, 11. Mai bis einschließlich Montag, 15.5.2012

Das jährlich erste, große Frühlingsfest im Odenwald, findet erstmals im Ortskern statt, mit Musik im Festzelt, großer Vergnügungspark und zahlreichen Marktständen. Die Apfelblütenkönigin 2012 wird vorgestellt, am Sonntag ist Festzug. Ein großer Flohmarkt sorgt für Abwechslung.

Brauchen Sie eine kurze Verschnaufpause und wollen Sie die Routine hinter sich lassen ? Der Mai ist voll gespickt mit Brückentagen, die bei einem geschickten Einsatz, eine Erholung zwischendurch möglich machen. Der 1. Mai ist am Dienstag und Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 17.5.2012. Zu all diesen besonderen Anlässen haben wir für Sie Dinner Shows arrangiert und All-Inklusiv-Arrangements zusammengestrickt, für einen sorglosen Wellness Urlaub in Ihrer Nähe, hier bei

uns, im Hotel Ziegelruh.

Babenhausen liegt an der Deutschen Fachwerkstraße und Babenhausen ist die waldreichste Gemeinde Hessens. Das Hotel Ziegelruh liegt am Stadtrand, Waldwege beginnen direkt am Haus. Nutzen Sie die ersten Sonnenstrahlen und entspannen Sie im Grünen. Tanken Sie Wärme und Geborgenheit in unseren großzügigen Spa-Suiten mit Wasserbett und Privatsauna und entscheiden Sie sich für das, was Ihnen gut tut.  Eine kleine Pause vom Alltag kann Wunder wirken.

 

 

 

Salz : Heilmittel oder Gift ?

Salz ist lebensnotwendig, ganz ohne Salz gerät der Mineralhaushalt in unserem Körper durcheinander. Nur 0,2 Gramm naturbelassenes Salz sind nötig, um den täglichen Bedarf an lebensnotwendigen Mineralien zu decken. Jedoch : Obwohl Sie mit Natriumchlorid übersättigt sind, leiden die meisten Menschen unter Salzarmut. Zahlreiche Gesundheitsstörungen und

Erkrankungen gehen möglicherweise darauf zurück.

Wie ist das möglich ?  Raffiniertes Salz unterscheidet sich so radikal von naturbelassenem Salz, dass selbst der massive Verzehr von raffiniertem Kochsalz nicht einmal die benötigten 0,2 Gramm Salzmineralien erreicht werden, die für die Gesundheit nötig sind. Durch den industriellen Verarbeitungsprozess werden alle lebensnotwendigen Mineralstoffe und Spurenelemente entfernt, die von unserem Körper benötigt werden.

Beim handelsüblichen Speisesalz handelt es sich um ein künstliches, raffiniertes Produkt,  aus dem alle Mineralien und Spurenelemente herausgenommen wurden.In der Regel wird im Bergbau oder aus Sole gewonnenes Salz in Wasser gelöst und wieder vollautomatisch in Verdampferanlagen getrocknet.  Dabei werden alle Nebensalze entzogen, so dass das Endergebnis ein fast 100% reines Natriumchlorid ist. Natriumchlorid ist ein aggressives Mittel, wie es in der Industrie benötigt wird.

Speisesalze enthalten oft chemische Stoffe, um die Streu- und Rieselfähigkeit zu erhöhen. Hierzu wird oft Aluminium genutzt, was sich jedoch im Gehirn ablagern und zu Alzheimer führen kann. Einige wenige Großbetriebe gewährleisten die Marktversorgung. Sie bieten verschiedene Sorten Salz an, auch welche die mit anderen Stoffen versetzt sind, wie zum Beispiel Fluorid, Jod oder Gewürzen. Diesen Industriesalzen gemeinsam ist jedoch, dass sie keine Mineralien mehr enthalten.

Aus naturbelassenem Salz entsteht ein lebensfeindlicher, für die Zellen giftiger Stoff, der zu seiner Neutralisierung viel Energie verbraucht und zahlreichen, negativen Folgen nach sich zieht. Zum Beispiel : Nicht ausgeschiedene Natriumchlorid Kristalle lagern sich in Zellen, Blutgefäßen, Gelenken und im Gewebe als Kristalle ab und sollen zu Gicht und Gefäßverengungen führen.

Der Qaulitätsunterschied zwischen Kristallsalz und dem handelsüblichen Speisesalz liegt zum einen in der Herstellung und zum anderen in der Zusammensetzung. Kristallsalz ist aus den Lagersttätten gebrochenes Salz mit allen begleitenden Mineralstoffen und Spurenelementen. Um die positive Energie von Kristallsalz zu erhalten, darf es nicht durch Sprengungen aus der Lagerstätte gelöst werden. Es darf auch nicht mit Maschinen bearbeitet werden. Es wird von Hand abgebaut, gewaschen und sonnengetrocknet.

Alle Spurenelemente, die wir zur Erhaltung unserer Gesundheit benötigen, sind im Salzgitter enthalten und so klein, das sie die Zellmembran durchdringen und vom Körper verwertet werden können. Neben Natriumchlorid sind im naturbelassenes Salz ca. 2 % Begleitmineralien und Spurenelemente enthalten, wie zum Beispiel Eisen, Kalium und Kalzium. Naturbelassenes, vollwertiges Salz vitalisiert und energetisiert Zellen und Organe.

Es verfügt über eine neutralisierende Kraft so dass es sich nicht nur als Lebensmittel zur Aufwertung unserer Nahrung eignet. Naturbelassenes Salz kann genauso vorzüglich als linderndes Heilmittel für innere und äußere Anwendungen eingesetzt werden. Heilwirkungen von Salz wurden schon von den alten Ägypter beschrieben. Sie hatten herausgefunden, dass beispielsweise,  Salz Wunden austrocknet und Entzündungen vorbeugt.

Wenn man zum Meer fährt, stellt sich ein hohes Maß an Erholung ein. Die stark salzhaltige Luft reinigt die Bronchien, der gesamte Organismus wird gestärkt und belebt. In der Salzgrotte Hessen,  im Hotel Ziegelruh in Babenhausen, wird das einzigartige Mikroklima, das sonst nur in Salzstollen und am Meer existiert, nachempfunden. Eine Salzlösung aus wertvollem, naturbelassenem Himalaya Salz,  wird mittels eines medizinischen Ultraschall-Gerätes in kleinste Aerosol-Partikel zerstäubt und im Salzraum geleitet.

Die mit Mikroelementen wie Kalium, Magnesium und Mangan angereicherte Luft,  dringt tief in die Stirnhöhle und in die Lungenalveolen. Die salzhaltige Atemluft wirkt desinfizierend, heilt Husten, Schnupfen, Bronchitis und Atemnot. Die tiefe Entspannung löst sowohl körperliche wie auch seelische Verkrampfungen. Stress wird reduziert und das Konzentrationsvermögen gestärkt. Eine kleine Pause vom Alltag kann Wunder wirken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spargel in Hessen schon zu Ostern

Die Spargelsaison markiert den Durchbruch des Frühlings. Spargel ist das liebste Saisongemüse in Deutschland und das Spargelessen, von April bis Juni, ist mittlerweile zum Kult geworden. Vorläufig baute man nur grünen Spargel an, erst im 19 . Jahrhundert kam der weiße Spargel in Mode. Der grüne Spargel hat allerdings seit der kulinarischen Italienwelle der 1980er Jahre hierzulande wieder an Boden gewonnen.  

Südhessen ist eine Hochburg des Spargelanbaus und Darmstadt zählt zu den wichtigsten Deutschen Anbaugebieten. Dieses Jahr startet die Spargelernte ein paar Tage später als im Vorjahr.  Die offizielle Eröffnung  ist  am 16. April geplant. Jedoch wurde schon Ende März mit der Ernte begonnen. Wir können uns alle freuen, denn das Edelgemüse wird zu Ostern auf dem Teller liegen. In Hessen werden rund 1.800 Hektar Spargel angebaut. Im Gegensatz zu den meisten Obst- und Gemüsearten ist Spargel ein Saisonprodukt. Es lockt die Verbraucher aufs Land und diese kaufen überwiegend direkt beim Spargelbauer. Die Supermärkte bestreiten nur 20 % vom Verbrauch.

Spargel wächst besonders gut an Flussufern, so wie in Babenhausen/Hessen. Babenhausen ist Teil vom Dieburger Land, fruchtbar und hügelig, von zahlreichen Bächen und dem Flüsschen Gersprenz durchflossen. Hier wächst Spargel gut geschützt, in sandigem Boden. Angebaut wird überwiegend Bleichspargel. Durch das Anhäufen von der Erde beim Spargelanbau bleiben die Triebe hell, weil diese unter der Erde wachsen und ohne Licht kein Chlorophyll bilden können.  Spargel ist eine Dauerkultur, die 8 – 10 Jahre im Boden verbleibt. Geerntet wird 2 bis 3 mal täglich, in mühevoller Handarbeit. Unter optimalen Bedingungen kann eine Spargelstange bis zu 7 cm am Tag wachsen.

Spargel wird von Hand geerntet. Risse in der Krone zeigen dem Spargelstecher, wo er die Spargelsstange freilegen muss. Der frisch gestochene Spargel wird zum Hof gebracht, gewaschen, sortiert und am selben Tag in Kisten verpackt und in den Verkauf gebracht. Die Spargelbauer sind überwiegend Kleinbetriebe. Nebenerwerbsbetriebe bewirtschaften mit Hilfe von Familienangehörigen die Spargelfelder. Vollerwerbsbetriebe arbeiten mit ausländischen Saisonkräften.

Spargel ist ein reines Luxusgeschöpf, mit geringem Nährwert. Er  besteht zu 95  % aus Wasser, ist vitaminreich und kalorienarm und gesund. Bereits die Griechen und Römer setzten grünen und weißen Spargel zu Heilzwecken ein. Spargel ist harntreibend und wirkt anregend auf den Stoffwechsel, vor allem dann, wenn er frisch ist und keine lange Wege hinter sich hat.

Bleichspargel ist erst seit Ende des 19. Jahrhunderts bekannt, bis dahin wurde nur grüner Spargel geerntet. Grüner Spargel wächst über der Erde, die grüne Färbung erfolgt durch die Bildung von Chlorophyll. Er schmeckt würziger und hat einen höheren Vitamin C Gehalt als sein weißer Verwandter. Heutzutage wird grüner Spargel nur noch auf Teilflächen angebaut und ist sogar etwas günstiger zu erhalten als Bleichspargel.

Ob der Spargel frisch ist, kann man an der Festigkeit der Stangen erkennen. Spargel kann man auch roh essen, allerdings entfaltet er den typischen Spargelaroma erst wenn er gekocht wird. Man kann den Spargel kochen, braten oder dämpfen. Tipp :  Die geputzten Spargelstangen ca. 20 Minuten in kochendem Wasser mit etwas Salz, Zucker und Butter kochen. Auf jeden Fall sollte man darauf achten, dass der Spargel nicht matschig wird sondern noch einen gewissen Biss hat. Verfeinert werden Spargelspeisen durch den passenden Wein.

Es muss ein Weißwein sein, mit genügend Frische und einer nicht so dominanten Säure.

Beim Wein und Spargelfest in Babenhausen am Samstag, 23. Juni und Sonntag,  24. Juni 2012 werden Spargel Spezialitäten aus Südhessen angeboten und prämierte Weine aus dem Umland vorgestellt. Die teilnehmenden Winzer aus den Anbaugebieten Rheinhessen, Bergstrasse und der Odenwälder Weininsel GroßUmstadt werden den Besuchern ihre Spezialitäten präsentieren. Natürlich ist auch für musikalische Unterhaltung mit Live Band gesorgt. Die örtlichen Einzelhändler beteiligen sich mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

Bald wird die Spargel-Saison eröffnet. Im Wellness Hotel Ziegelruh wird auf Frische großen Wert gelegt. Unser Spargel beziehen wir direkt vom Erzeuger vor Ort. Verbringen Sie im Hotel Ziegelruh entspannte Oster Ferien mit Wellness und Natur und genießen Sie unsere beliebten Spargel-Gerichte. Kommen Sie zu uns nach Hessen, wir freuen uns auf Sie.