Archiv für Februar 2013

Türkisches Dampfbad – Hamam Zeremonien

p>Hamam im Hotel ZiegelruhHamam – Baden wie im Orient 

Die türkische Badekultur ist über 800 Jahre alt und hat ihren Ursprung in Anatolien. Schon bei den alten Osmanen genoss das Hamam größte Beliebtheit.

Damals galt der Bau von Dampfbäder als verdienstvoll in religiöser Hinsicht. Die von zahlreichen Privatpersonen gebaute Schwitz Bäder wurden in Stiftungen untergebracht und sind dadurch unveräußerlich geworden.

Mit zunehmenden Wohlstand und dem Einzug des Badezimmers hat sich das Hamam heutzutage zu einer Touristen Attraktion entwickelt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Türkisches Dampfbad – Körper Peeling im Hamam

p>Türkisches Hamam im Hotel ZiegelruhPeelings haben eine lange Tradition. In früheren Zeiten war es üblich, die Körper Reinigung mit einer groben Bürste zu unterstützen.  Die Seifenbürstenmassage im Hamam ist gar nicht so weit weg von der Wurzelbürste und die mechanischen Reibemittel der Vergangenheit.

Mit zunehmenden Alter wird unsere Haut durch die Belastungen des Alltags, die Sonne und sogar Kosmetika zunehmend trocken. Sie bekommt Fältchen, Pickel und Mitesser. Das Entfernen von abgestorbenen Hautschuppen und Verhornungen mit Hilfe eines Peelings, macht die Haut wieder glatt und rein.

Mechanische Peelings

Mechanische Peelings regen die Mikrozirkulation der Haut an und lassen sich gut dosieren. Sie sind frei von Nebenwirkungen und lassen sich jedem Hauttyp anpassen. Wasserlösliche Peelings wie Meersalz sind besonders beliebt. Sie verstärken die natürliche Abschuppung der Haut. Außerdem haben sie den Vorteil, dass sie sich beim Abspülen unter der Dusche problemlos auflösen.

Meersalz-Peeling: Die Schleifpartikeln sind extrem fein und selbst für empfindliche Haut unproblematisch. Meersalz lässt sich sowohl als feuchter Brei als auch in Verbindung mit Honig oder einem Ölgel verwenden. Verhornungen werden durch sanftes Einmassieren entfernt. Die Zellerneuerung kommt in Schwung, die Durchblutung wird angeregt und der Teint erscheint wesentlich frischer. Diesen Beitrag weiterlesen »

Türkisches Dampfbad – Was ist eine Seifenbürstenmassage

p>FlitterwochenKleine Hamam-Zeremonie

Wie in einem Märchen aus Tausend und eine Nacht ! Wärmen Sie Ihren Körper vor der Massage einige Minuten auf die heiße Marmor Bank. Genießen Sie die Stille und die wunderbare Stimmung direkt unter dem sanft erleuchteten Sternenhimmel. Sie atmen tief und ruhig.  Alltagsstress und Hektik lassen Sie weit hinter sich. Ihr Körper entspannt und ist wunderbar vorbereitet auf die bevorstehende Massage.

Nun geht es zum Nabelstein, ein beheizter Podest aus Granit oder Marmor. Dieser steht mitten im Raum, damit der Bademeister Sie auch von allen Seiten gut kneten kann. Das Peeling erfolgt mit einem Handschuh aus Sisal, Rohseide oder Rosshaar. Das kann schon ein wenig pieksen. Zehn Minuten lang bearbeiten kräftige Hände Ihren ganzen Körper. Höhepunkt dieses Zeremoniells ist Seifenwaschung, an die sich eine Massage anschließt. Eingehüllt in Bergen von duftendem Schaum, werden Sie von Kopf bis Fuß massiert. Nach der Massage runden Wassergüsse die Zeremonie ab.

Das Wohlbefinden erhöht sich enorm, wenn der Körper nach der Anwendung mit einem aromatischen Massageöl oder mit einer Abschluss Pflege eingecremt wird.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Türkisches Dampfbad – Gesundheitliche Aspekte und medizinische Wirkung des Hamam

Ein Schritt im Hamam ist wie eine Reise in den Orient. Lassen Sie sich auf die faszinierende Bade Rituale des Hamam ein und entdecken Sie Wellness und Genuss. Sie werden in die Hamam Philosophie eingeführt und die letzten Sorgen des Alltags legen Sie mit den Kleidern ab.

Was ist ein Hamam

Ein Hamam ist ein orientalischer Dampfbad. Geschwitzt wird auf wohlig warmen Marmor Bänken. Die intensive, feuchte Wärme öffnet die Poren der Haut , fördert die Durchblutung  und hilft dabei, verhornte Hautzellen abzustoßen. Muskeln und Gelenke werden gelockert und die gerötete Haut gewinnt an Spannkraft, fühlt sich weich und samtig an.

Das Hamam kann aber mehr als nur für gutes Aussehen zu sorgen. Hoher Blutdruck wird gesenkt, der Kreislauf sanft angeregt, Giftstoffe  und Schlacken schneller aus dem Körper abtransportiert. Sie erkranken seltener an banalen Infekten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Türkisches Dampfbad : Was ist ein Hamam ?

Türkisches Dampfbad / HamamHamam bezeichnet ein türkisches oder orientalisches Dampfbad. Hamam hat überall die gleiche Bedeutung, eine Übersetzung gibt es nicht.

Die ersten Hamams entstanden im 8. Jahrhundert am Jordan, tauchten dann in Syrien und Jordanien auf, vor allem aber in der Türkei. Wer einmal nach Anatolien reist, kann hier die schönsten und ältesten Badehäuser finden.

Im Hamam erwartet Sie eine Kombination aus Dampfbad, Körperreinigung und sinnlichen Düften. Nicht nur an regnerischen Tagen ist der Hamam eine beliebte Zuflucht, zum Wohlfühlen und Entspannen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Richtig Saunieren – Vorteile eines regelmäßigen Sauna Besuchs

Regelmäßige Sauna Besuche stärken die Immunabwehr und sind gute Stresskiller.

Was passiert mit dem menschlichen Körper in der Sauna ? Die Hauttemperatur steigt um mehr als 10 Grad Celcius, die Körpertemperatur um 1 bis 2 Grad. Das simuliert eine Art Fieber. Dies ist nicht Besorgnis erregend sondern gewollt. Die Abwehrkräfte des Organismus werden stimuliert, Viren und Bakterien abgetötet. Bei regelmäßigen Sauna Besuche, haben Erkältungen keine Chance.

Schwitzen reinigt den Körper

Wer regelmäßig schwitzt, stärkt sein Immunsystem und ist seltener krank.

Durch das Schwitzen wird dem Blut Wasser entzogen. Um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen, werden Wasser und Stoffwechsel-Abfallprodukte aus dem Körpergewebe in das Blut überführt. Die Schlacken und Giftstoffe verlassen den Körper durch die Schweißdrüsen und die Nieren. Der Körper wird komplett gereinigt.

Schwitzen stärkt das Immunsystem

Betritt man die Sauna, steigt die Temperatur der Haut an und die Blutgefäße weiten sich. Die Hautdurchblutung nimmt zu und der Körper fängt an zu schwitzen. Der Wechsel zwischen dieser Hitze, die Abkühlung danach und die normale Zimmertemperatur, härtet den Körper ab. Bei regelmäßigen Sauna Besuchen, gewöhnt sich der Körper an unterschiedliche Temperaturen und ist deutlich gestärkt. Auch steigt in der Sauna, die Zahl der Immunzellen im Blut. Diesen Beitrag weiterlesen »

Richtig Saunieren – Das müssen Sie vor dem Sauna Besuch beachten

Sauna im Hotel ZiegelruhSaunieren gehört vor allem im Winter zu einem entspannenden Wellnesstag einfach dazu, weil regelmäßige Sauna Besuche eine Menge Vorteile für den menschlichen Körper mit sich bringen. Diese regen die Durchblutung an. Giftstoffe und Schlacken werden schneller aus dem Körper abtransportiert, Erkrankungen der Atemwege gelindert und das Immunsystem gestärkt. Auch bleiben die Blutgefäße  elastisch und der Blutdruck normalisiert sich.

Saunieren ist immer gesund, es sei denn ein Mensch ist durch Krankheit derart geschwächt, dass er den Weg in die Sauna nicht mehr bewältigen kann. Heutzutage sind Herz- und Kreislauf-Krankheiten weit verbreitet. Doch weiß man im Gegensatz zu früher, dass moderate Saunagänge durch die Erweiterung der Arterien im Schwitzbad und durch ein Mehr an Entspannung, zu einem verbesserten Wohlbefinden führen. Voraussetzung hierfür ist, dass mit dem Hausarzt vor dem ersten Saunabesuch gesprochen wird.

Das müssen Sie vor dem Sauna Besuch beachten

Zur Sauna sollte man viel Zeit mitbringen, mindestens zwei Stunden, denn Saunen soll entspannen und nicht in Hetze ausarten. Wer zuvor Sport gemacht hat, sollte mit dem Saunagang warten bis sich der Puls wieder normalisiert. Besonders in der finnischen Sauna, sollte auf Uhren und Schmuck verzichtet werden. Der Metallschmuck kann auf der Haut sehr heiß werden.

Vor dem Saunen viel trinken und die Toilette zuvor aufsuchen. Die Nieren kommen während des Saunens auf Trab und erhöhen deutlich ihre Aktivität, was natürlich mehr Schlacken aus dem Blut filtert als unter normalen Umständen.

In der Sauna verliert man durch das Schwitzen sehr viel Wasser, das hauptsächlich aus dem Blut stammt. Nun versucht der Körper eine Verdickung des Blutes zu verhindern, indem er Wasser dem Gewebe entzieht. Wollen wir nicht austrocknen, ist es notwendig vorher und nachher diesen Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Am besten eignen sich Mineralwasser, O-Saft und Apfelschorle. Diesen Beitrag weiterlesen »

Richtig Saunieren : Das benötigen Sie für einen Sauna Besuch

PartnermassageEtwa 30 Millionen Menschen besuchen regelmäßig die Sauna um ihren Körper abzuhärten, Erkältungen vorzubeugen oder einfach so, um zu entspannen. Ob in Fitness Studios, in Wellness Hotels oder in der eigenen Privatsauna, die Sauna hat sich in den letzten Jahren zu einem Klassiker entwickelt.

Die Sauna richtig angewandt, ist eine ideale Einrichtung zur Behebung vieler Beschwerden, die in irgendeiner Form mit der Durchblutung zusammenhängen.  Auch stärkt der regelmäßige Saunabesuch das Immunsystem und ist vor allem im Winter ein effektives Mittel gegen Erkältungskrankheiten.

Empfehlungen für den ersten Sauna Besuch

Bei sachgerechter Anwendung wird der Sauna Besuch zum Erlebnis, der Körper widerstandsfähiger, der Stoffwechsel angeregt, Husten und Schnupfen sind nahezu ausgeschlossen. Um das persönliche Saunavergnügen voll auszukosten, gibt es einige wichtige Empfehlungen. Beobachten Sie Ihren Körper und übernehmen Sie das, was Ihnen gut tut. Diesen Beitrag weiterlesen »

Richtig Saunieren : Das müssen Sie nach dem Saunabad beachten

HotelzimmerMillionen Bundesbürger besuchen regelmäßig eine Sauna und für viele ist der wöchentliche Saunagang fester Bestandteil der Freizeitgestaltung. Saunieren dient der Entspannung und befreit von Alltaqgssorgen. Saunabäder sind grundsätzlich für jedermann geeignet.

Warum ist die Sauna gesund

Gesundheit und Wohlbefinden stehen bei jedem ganz hoch in der Prioritätenliste. Durch die abwechselnde Hitze und Kälte, wird der Körper ähnlichen Temperaturschwankungen ausgesetzt, wie sie sich diese im Alltag befinden und gewöhnt sich daran. Das beugt Erkältungen und Wetterfühligkeit vor.

Nicht unbekleidet im Aufenthaltsbereich

Saunagerecht sind Sie mit einem Bademantel gekleidet. Im Aufenthalsbereich halten Sie sich bitte, nur mit einem Bademantel bekleidet oder aber mit einem umgelegten Saunatuch. Nach dem Saunen beginnt die Abkühlphase im Außenbereich. Diesen Beitrag weiterlesen »