Artikel-Schlagworte: „Ostern“

Ostern im Hotel – Spargel zu Ostern

p>SpargelFrischer Spargel, direkt vom Feld. So schmeckt es am besten. Aufgrund der anhaltend kalten Temperaturen, verzögert sich die Spargel Saison. Die geernteten Mengen in März sind bisher verschwindend gering und die Preise hoch. Nun müssen sich die Gourmets gedulden oder tief in die Tasche greifen. Spargel ist in Deutschland das Gemüse mit der größten Anbaufläche, Tendenz steigend. Bei der Zubereitung sind nach wie vor die schlichten Klassiker am gefragtesten :  weißer Spargel mit Hollandaise oder Butter, manchmal begleitet von Fleisch oder Fisch. Spargel schmeckt.

Geliebte Stangen

Mit dem ersten, heimischen Spargel zu Ostern ist nicht zu rechnen. Die Nässe und Kälte der vergangenen Tagen haben den Spargel Anbau um einige Wochen zurück geworfen Zur Zeit braucht der Verbraucher mit einem größeren Ertrag und erschwinglichen Preise !! nicht zu rechnen. Das Wetter der nächsten Tage ist entscheidend. Diesen Beitrag weiterlesen »

Ostern im Hotel : Spargel Saison in Babenhausen

p>SpargelzeitDer Frühling ist da ! Bald ist es so weit und es gibt frischen Spargel direkt vom Feld.Von April bis Juni ist Spargelzeit. Spargel ist das liebste Saisongemüse  und Spargel Essen ist mittlerweile zum Kult avanciert.

Spargel ist offensichtlich ein Gemüse, dass die Verbraucher aufs Land lockt und diese kaufen vorwiegend vom Erzeuger. Schließlich gibt es nichts Besseres als frischen Spargel direkt vom Spargelbauer aus der nächsten Umgebung. Die deutsche Spargel Anbaufläche ist steigend. Der Anteil der Inland Produktion steht einem rückläufigen Import gegenüber. Spanischer Spargel wird fast ausschließlich vor Beginn der deutschen Ernte importiert.

Frischer Genuss, vom Feld direkt auf dem Tisch

In Südhessen werden ca. 2.200 Hektar Bleichspargel angebaut. Babenhausen ist Teil vom Dieburger Land, fruchtbar und hügelig. Hier wächst Spargel gut geschützt, in sandigem Boden. Als „Stadt des guten Spargels“ hat Babenhausen seit vielen Jahren eine große Bedeutung beim Spargelanbau. Diesen Beitrag weiterlesen »

Ostern im Hotel – Ostermarkt in Babenhausen

p>Der Ostermarkt in Babenhausen findet immer am Wochenende vor Ostern statt, mit über 100 Marktständen, Fahrgeschäften, Live Musik und eine vielfältige, internationale Küche. Highlight ist das große Osterfeuer, mit Band und Live Musik auf der Schlosswiese am Samstag ab 20.00 Uhr sowie das Feuerwerk bei Einbruch der Dunkelheit.

Buntes Markttreiben in der Babenhäuser Innenstadt

Ab dem Bismarckplatz wird die gesamte Platanenallee sowie Teile der Innenstadt  gesperrt.  Viele Stände mit Geschenkartikeln sind auf dem Ostermarkt vertreten, sowie welche für den täglichen Bedarf. Auf dem ehemaligen Gelände des Feuerwehrhauses werden ein Autoscooter und ein Bungee Trampolin aufgebaut. Auch Sepp, der Clown, wird mit seinen Späßchen die Kinder wieder erfreuen. An verschiedenen Spielgeschäften kann man sein Glück auf die Probe stellen. Für das leibliche Wohl ist gut gesorgt, einheimische aber auch exotische Spezialitäten werden am Ostermarkt angeboten. Gegen den Durst gibt es Bier von der Michelsbräu aber auch andere Getränke. Musikalisch untermalt wird der Ostermarkt vom ev. Posaunenchor aus Langstadt. Der Heimat und Geschichtsverein bietet kurze Stadtführungen an. Diesen Beitrag weiterlesen »

Ostereier bemalen im Landschaftsmuseum Seligenstadt

Nun ist es soweit. Am Samstag 19.3. und Sonntag 20.3.2011 ist  Ostereiermarkt im Landschaftsmuseum – Kloster Seligenstadt.

Über 50 Ostereiermaler präsentieren ihre in traditioneller und moderner Verziertechnik gestalteten Ostereier. Hier ist die einmalige Gelegenheit, den Künstlern bei der Arbeit zu zuschauen. Die Künstler kommen überwiegend aus der Umgebung und bieten nur eigene Arbeiten an.

Das Ei ist Sinnbild des Lebens und der Auferstehung. Dies erklärt die Verbindung zwischen Ei und Ostern. Es ist Brauch, zu Ostern Eiern zu bemalen und zu verschenken.

Ergänzt wird die Ausstellung mit Osterpalmen, Färbekräutern und einem breiten Angebot an Natureiern und österlichen Dekorationen.

Auch sonst ist ein Besuch der Klosteranlage eine Reise wert. Die Klosteranlage ist vollständig erhalten, mit renovierten Klostergebäuden und prachtvollem Klostergarten.

Das Landschaftsmuseum ist in den früheren Gemeinschaftsräumen der barocken Klosteranlage Seligenstadt untergebracht. Beeindruckend ist das Winterrefektorium mit einer Stuckdecke aus 1730. Dieser wird für Veranstaltungen genutzt. Im übrigen Erdgeschoss werden Wechselausstellungen gezeigt.

Im Obergeschoss ist eine Ausstellung zur Geschichte der Abtei, der Stadt und der Region vom 9. bis 19. Jahrhundert zu sehen Hier erfährt man Näheres über Einhard, der 828 das Kloster gründete.

Weitere Räume enthalten Gebrauchsgegenstände der Landbevölkerung, Modelle des Marktplatzes und geben Einblicke in die städtebauliche Entwicklung Seligenstadts.

Im weitläufigen Klostermuseum werden regelmäßig Führungen angeboten.

Der Klostergarten ist ganzjährig zugänglich. Für das leibliche Wohl sorgt das Klostercafé.

Ebenfalls sehenswert ist die ehemalige Klosterkirche, die berühmte Einhards-Basilika, in unmittelbarer Main-Nähe zu finden.

Ostereiermarkt im Landschaftsmuseum Seligenstadt :

Öffnungszeiten : Samstag 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Eintritt : Erwachsene 3,– Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Öffentliche Parkflächen: in der Umgebung der Anlage stehen Parkplätze zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Ostereiermarkt im Kloster Seligenstadt am 20.02. und 21.02.2010

Hier zeigen nationale und internationale Eier-Künstlern die neue und wunderschöne Kollektion an traditionell bemalten und marmorierten, kunstvoll verzierten, bunten Ostereiern, benäht mit Perlen, Bordüren, Bändchen, beklebt mit Buntpapier, mit Klebefolie, mit Spitze.

Das Ei ist Sinnbild des Lebens und der Auferstehung. Dies erklärt die Verbindung zwischen Ei und Ostern. Es ist Brauch, zu Ostern Eiern zu bemalen und zu verschenken. Osterschmuck ist heiß begehrt.

Die vollständig erhaltene, barocke Klosteranlage Seligenstadt mit Abteu, renovierten Klostergebäuden und prachtvollem Klostergarten ist Kulisse dieser Ausstellung. Hier lebten seinerseits Benediktiner-Mönche.

Diesen Beitrag weiterlesen »